Studiengebühren

Ich hab mich lange zusammengerissen, aber jetzt muss ich meiner Wut mal luft machen: STUDIENGEBÜHREN. Das ist ja wohl das schlimmste was den Politikern eingefallen ist, die Schweine. Vonwegen hin zu amerikanischen System. Wollen die etwa die Uni Wuppertal (ja da gibt es eine Uni, mit ein paar 1000 Studenten) mit Harvard vergleichen? Ich hoffe die Studenten in Harvard haben auch Hörsäle in grün aus den 60er Jahren und kein Fenster. Ich würde mich ja nicht sooo aufregen wenn die Uni das Geld wirklich in massnahmen zur baulichen erhaltung der Uni und für die Studenten einsetzten würde, aber es ändert sich ja nix. Ich zahle jetzt 657€ für die selben Bedingungen, die auch vor 2 Jahren an dieser Uni herschten. Keine zusätzlichen Prüfungstermine, keine renovierten Hörsäle oder mehr Lehrangebot.... NIX. Mal sehen was sich über das Semester so ergibt und wieviel man wieder einklagen kann. *grrrrrrrrrrr* ich bin so sauer

Naddy am 1.1.07 13:51

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stephi (1.1.07 20:13)
Bin ich auch. Die Ersties haben dieses Semester ja schon bezahlt und wir saßen trotzdem mal wieder mit 300 Leuten in einem Hörsaal der nur für hundert Sitzplätze bietet. Ist es etwa das wofür wir Zahlen????? In Amiland wäre das nicht passiert!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen